Asche

Das Feuer ihres Lachens verbrannte ihn zu Asche,
mal um mal, immer wieder sprang er ins Feuer,
bis er verstand
er wurde taub, weil er es wollte
ohne ihr Lachen leben, ohne das Verbrennen,
so lebte er ein halbes Leben,
einen Schatten, ein Gaukelbild,
doch keine Kälte, keine Bitterkeit, trieb ihn je zurück in die Flammen …

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 26. Juli 2012 um 16:15 veröffentlicht und ist unter Allgemein abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: