Maia und Frank und Frei

Maia sitzt in einem dunklen kleinen Bau, sie kann nur einen Spalt sehen, durch den sie raus schauen kann, wenn sie aufsteht. Sie sitzt, ja, sie sitzt auf einer Art Klo. Sie muss aber gar nicht. Draußen hört man Stimmen.

„Was meinst du, wie lange dauert das noch?“ fragt eine dunkle Frauenstimme.

„Was denn?“ fragt eine unangenehm hohe zurück. So ein bisschen quietschig, fies.

„Na, der Krieg, du Dummbatz!“ die Dunkle wieder.

Maia steht langsam auf, leise.

„Danke, Arschloch!“

Wer unterhält sich so?

„Und? Krieg ich auch noch ne Antwort?“

Maia sieht aufgeschüttete Erde, Stacheldraht.

„Du kriegst gleich eins aufs Maul.“

Widerlich, die Stimme.

„Mann, jetzt mal ernsthaft, was meinste?“

Sie stellt sich auf die Zehenspitzen, da sind Soldaten, äh, Soldatinnen. Sie liegen in einer Stellung, so heißt das wohl, an einem ziemlich großen Teil, einem MG oder so, auf jeden Fall gehen da so Gürtel-ähnliche Dinge drüber, die Patronen enthalten. Maia ist verwirrt. ‚Wie bin ich in den Krieg geraten?‘
„Ich meine, dass du ein blöder Wichser bist, der Krieg so lange dauert, wie er halt dauert, und das du dringend was aufs Maul brauchst.“

‚Der aggressive Ton, warum keifen die sich so an?‘ Maia schaut auf die beiden Gestalten, und irgendwie sehen die nicht wie richtige Soldaten aus. Ja, sie haben so fleckige Camouflage-Sachen an, aber oben rum nur Tanktop die eine und die andere sogar nur einen BH, unten rum die Hosen, sind in verschiedenen Höhen abgeschnitten. ‚Das kann jetzt auch keine Uniform sein, oder?‘

„Ich hab keinen Bock mehr!“ Die Soldatin im BH hat also die tiefere, angenehmere Stimme, auch wenn diese im Moment fast genauso hart wie die andere klingt.

„Häh?“ schnappt die andere zurück.

Die andere dreht sich auf den Rücken, räkelt sich geradezu. Sie sieht aus, als ob sie sich gerade sauwohl fühlt, ihre Stimme klingt aber ganz anders:

„Na, ich hab erstens keinen Bock mehr, ständig meinen schönen Arsch zu riskieren, und zweitens habe ich keinen Bock mit solchen Idioten wie dir hier rumzuhängen! Und noch einen Spruch, Frei, und ich weiß, dass du deine Zähne vom Boden auflesen kannst!“

Maia kann  an einer Hüfte so ein Bändel von einem Stringtanga herauslugen sehen.

„Ach, du hast doch eh keine Eier!“ – „Aber du!“

Maia hat kurz das Gefühl zu platzen, aber dann merkt sie, dass nur das seltsame Klohäuschen von ihr abgefallen ist. Sie schaute an sich herunter. Sie ist auch in Camouflage-Flecken gekleidet. Nicht so sexy wie die beiden wahnsinnigen Frauen an dem MG, sie hat einen plüschigen Schlafanzug an.

„Äh, Frank?“ – „Ja?“ – „Heute abend Puff?“

Was?

„Klar! Die Kleine?“ – „Weiß nicht, mir wär die Rothaarige lieber, die hat wenigstens richtig Titten!“

Maia laufen Tränen das Gesicht herunter.

„Jou, soo Teile“, BH deutet etwas an, was ihre eigene Oberweite kaum übersteigt, „aber ich habs lieber etwas zarter, du verstehst.“

„Nicht, dass ich hier neben einem Kifi lager!“ – „Kifi!? Ich geb dir gleich Kifi!“

Maia fällt irgendwann ein, was ‚Kifi‘ heißen könnte. Sie friert.

„Na, und wenn schon, es gibt nicht zu jung, es gibt nur zu eng!“ – „Und ‚eng‘ ist ein dehnbarer Begriff!“

Sie lachen über den Witz, wie schon so oft. Die Wiederholung ist deutlich zu hören. Maia würgt, sie hat einen widerlichen Geschmack im Mund. Sie sieht neben sich ein Gewehr stehen. Als ob sie das schon tausendfach getan hätte, nimmt sie das Gewehr auf, entsichert und schießt, sie schießt zweimal, und sie trifft.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 31. August 2012 um 13:21 veröffentlicht. Er wurde unter Allgemein abgelegt und ist mit getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: