Nicht er …

Er nickt, was er nicht will,
eine Träne rinnt ihm seit Jahren über das Gesicht.
Seine Hand hebt sich, was er nicht will,
er spürt die Spannung schon bevor sie da ist,
er hebt den Kopf, was er nicht will.
er schwebt, und doch fühlt er die Trägheit,
er möchte so gern entfliehen, tun, was er will,
er möchte ihnen allen zeigen, was unmöglich ist.
Eine Stimme erhebt sich, sie krächzt, ist albern,
ist vulgär, weil sie falsch ist.
Er weiß, das soll seine Stimme sein,
er weiß, sie ist es nicht
Er sieht die Augenpaare, hört das Staunen,
das ihm gilt, und doch nicht ihm.
Er zieht nicht an den Fäden,
er wird nur gezogen,
er möchte sie zerreißen,
möchte endlich flieh’n.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 24. Oktober 2012 um 15:52 veröffentlicht und ist unter Allgemein abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: